Über Goldschmitt 2018-04-09T16:09:12+00:00

The story of Goldschmitt.

Die Marke Goldschmitt hat Tradition. Erfahren Sie hier alles über die Geschichte der Goldschmitt techmobil GmbH.

In mittlerweile mehr als 35 Jahren hat sich Goldschmitt von einer kleinen Manufaktur zu einen innovativen Fahrwerksspezialisten und geschätzten Entwicklungspartner für Hersteller aus dem Reisemobil- und Nutz­­fahrzeugbereich entwickelt. Dabei begann die ganze Geschichte in den 80ern eher harmlos mit einem schmächtigen Reisemobilfahrgestell vom Typ „Mitsubishi L300” und einem Alkovenaufbau im XXL-Format, dessen Hersteller heute wirklich nur noch für die ganz alten Hasen ein Begriff ist: GEO-CAR. Hätte ein glücklicher Besitzer dieses edlen Gefährtes von Statur und Wuchs dem deutschen Normalbürger entsprochen, so wäre das Unternehmen Goldschmitt wahrscheinlich nie entstanden. So jedoch trieben jener fernwehgeplagte Zeitgenosse, seine wahrhaft walkürenhafte Gemahlin und der hoffnungsvolle Nachwuchs den Zeiger einer jeden Wiegevorrichtung in den roten Bereich. Sein Fahrzeug wollte da natürlich nicht nachstehen und tat es ihm gleich. Jede Kurve nahm der mächtige Aufbau mit bedrohlichem Schwanken, während eine flott genommene Bodenwelle zu einer lustigen Tanzeinlage der restlos überforderten Hinterachse führte. Ganz abgesehen davon konnte man auch beim besten Willen keine nennenswerte Bodenfreiheit der hinteren Stoßstange mehr erkennen. Der mit der Verhandlung des sich daraus ergebenden Rechtsstreits betraute Amtsrichter traf daraufhin die salomonische Entscheidung, dass der unglückliche Reisemobilhändler das Fahrwerk in einen dem Gewicht des Fahrzeugs entsprechenden Zustand zu bringen hätte. Im Falle der Nichterfüllung sollten furchtbare Konsequenzen drohen, die dem jungen Unternehmen schnell das Lebenslicht ausgepustet hätten. Dies war die Geburtsstunde der ersten Goldschmitt-Feder.

Was lag näher, als einen Teil der Erträge aus dem Geschäft mit der Goldschmitt-Feder in neue Projekte zu stecken? Mit diesem Geld entstand beispielsweise die erste serientaugliche Aluminiumfelge für Reisemobile. Weitere Zubehör-Highlights, die heute zum Standardrepertoire gehören, wie Spurverbreiterungen, Auflastungen, praxistaugliche automatische Hubstützen und vieles mehr, machten sich vom Odenwald aus auf den Weg.

Heute ist aus der kleinen Ideenschmiede ein anerkannter und geschätzter Partner für die Aufbau- und Chassishersteller sowie für Anbieter von Ambulanz- und Nutzfahrzeugen geworden. Die Stärke des Goldschmitt-Teams lag schon immer in der Fähigkeit, künftige Entwicklungen richtig einzuschätzen und kurzfristige Problemlösungen bereitzustellen. Garant dafür war der enge Kontakt mit unseren wichtigsten Beratern: den Kunden. Diese wurden zunächst im damaligen Montagezentrum in Höpfingen, später dann im neuen Goldschmitt Technik-Center in Walldürn empfangen und zufriedengestellt. Seitdem finden etwa 2.500 Reisemobile den Weg in das größte Goldschmitt-Montagezentrum nach Walldürn im Odenwald.

Am 1. Mai 2004 wurde Deutschland buchstäblich grenzenlos. Sieht man einmal von den wenigen Kilometern zwischen Bregenz und Basel ab, so kann man nach Inkrafttreten der EU-Osterweiterung frei wie ein Vogel ohne Ausweis und Schlagbaum in alle Himmelsrichtungen reisen. Auch Goldschmitt sah diese europäische Idee früh und etablierte sich im europäischen Ausland mit Service- und Vertriebszentren sowie eigenen Niederlassungen, in denen geschulte Fachkräfte einen perfekten Service für alle Goldschmitt-Produkte bieten. Heute bedient die Goldschmitt techmobil GmbH zusammen mit ihren Goldschmitt Premium-Partnern den gesamten west- und südeuropäischen Markt und wichtige Regionen Nord- und Osteuropas mit hochwertigen Fahrwerks- und Zubehörkomponenten.

Aber nicht nur das Händlernetz, sondern auch die firmeneigenen Servicestationen wurden in den vergangenen Jahren stetig erweitert. Mit dem Standort Walldürn fing im Jahr 2006 die Erfolgsgeschichte der Goldschmitt Technik-Center an. Inzwischen gilt der Montagebetrieb im Odenwald als Europas größter Fachbetrieb für die Optimierung von Reisemobilen und Transporterfahrgestellen. Bereits im Frühjahr 2009 konnte das zweite Goldschmitt Technik-Center in Polch in der Eifel eröffnet werden. Zusammen mit dem neuesten Standort in Leutkirch bieten wir unseren Kunden drei Service-Stationen, die sowohl auf die Montage von moderner Fahrwerkstechnik als auch auf den Einbau hochwertigem Reisemobilzubehör spezialisiert sind.

Seit 2014 gehört die Goldschmitt techmobil GmbH zur Erwin Hymer Group, Europas größter Herstellergruppe von Reisemobilen und Caravans.