AirDriveControl® – die perfekte Steuerung.

Die revolutionäre Luftfedersteuerung verspricht Bedienkomfort der Extraklasse.

Wer kann sich noch an die Zeiten vor Apples iPhone oder Samsungs Galaxy erinnern? Handys und Smartphones waren lange Zeit das Sinnbild komplizierter Technik und undurchsichtiger Bedienbarkeit. Fest installierte Knöpfe und Tasten bestimmten das Design, vor allem aber die statische Steuerung der Mobilgeräte. Vor einigen Jahren erkannten die Hersteller, dass komplexe Geräte nicht nur leistungsfähig, schnell und schick sein sollten.

Vor allem sollten sie benutzerfreundlich sein und den Anwender schnell und einfach durch das Menü navigieren können. Erst mit der Einführung des Touchscreens konnte die Menüführung vereinfacht und somit die Benutzerfreundlichkeit revolutioniert werden. Auch die Steuerung komplexer Luftfedersysteme war lange Zeit sehr kompliziert und mühsam. Mit der neuartigen Luftfedersteuerung AirDriveControl® gehören diese Zeiten der Vergangenheit an.

Die Bedienung eines Luftfedersystems war nie einfacher. Überzeugen Sie sich selbst.

Hinterachskomfort oder Komplettfahrwerk?

Die Begriffe 2-Kanal- und 4-Kanal-System hören sich komplizierter an als sie in Wirklichkeit sind. Natürlich steckt in beiden Systemen eine hochkomplexe Technik, das Funktionsprinzip ist jedoch recht schnell erklärt:

Ein 2-Kanal-System wird meist an der hinteren Achse eines Fahrzeugs verbaut, 4-Kanal-Systeme hingegen an Vorder- und Hinterachse. Die Anzahl der Kanäle beschreibt in diesem Fall die Anzahl der verbauten Luftbälge, die Anzahl der separaten Luftkreisläufe und vor allem die Anzahl der Höhensensoren.

Während beim 2-Kanal-System lediglich die Stahlfedern der Hinterachse ersetzt werden, kommen bei einer 4-Kanal-Vollluftfeder an allen Rädern großvolumige Luftbälge zum Einsatz. Die serienmäßigen Blatt-, Schrauben- oder Drehstabfedern werden dabei komplett durch flexible Luftfedern ersetzt.

Die 2-Kanal-Niveauautomatik verfügt über zwei Niveausensoren, die an den Luftbälgen der Hinterachse montiert werden. Die Luft des Kompressors wird separat an die Luftbälge der linken und rechten Seite geleitet. Das System ist somit in der Lage, einseitige Radlasten zu erkennen und diese in der Höhe auszugleichen. Aus dem Fahrniveau lässt sich das Heck mittels Bedienteil anheben und absenken. Die programmierten Höhen können nach Kundenwunsch abgespeichert werden.

Die 4-Kanal-Niveauautomatik unterscheidet sich durch umfangreichere Komponenten von der 2-Kanal-Steuerung. Jeder der vier Luftbälge verfügt über einen eigenen Niveausensor. Dadurch können unterschiedliche Radlasten automatisch ausgeglichen werden. Neben der Anwahl von vier programmierten Fahrhöhen, kann das gesamte Fahrzeug angehoben oder abgesenkt werden. Mit der Auto-Level-Funktion lässt sich das Fahrzeug außerdem per Knopfdruck waagrecht ausrichten.

Welches System ist für mein Fahrzeug verfügbar?

Fahrzeug 2-Kanal (HA) 4-Kanal (VA / HA)
AL-KO-Chassis
Citroën Jumper
Fiat Ducato
Iveco Daily
Mercedes Sprinter
Mercedes V-Klasse
Peugeot Boxer
VW Crafter
VW T5
VW T6

Die Vorteile der AirDriveControl®

  • 3,5 Zoll Farbdisplay

  • Bedienung per Fingertipp (Touchscreen)

  • Intuitive Benutzeroberfläche

  • Vollautomatischer Niveauausgleich

  • Auto-Level-Funktion

  • Vorprogrammierte Fahrhöhen anwählbar

  • Verbesserte Fahrdynamik durch Sport-Modus

  • Manuelle Steuerung der Luftfeder möglich

  • Ermittlung der Achslasten per Knopfdruck

  • Verschiedene Sprachen verfügbar

  • Eigendiagnose durch Selbsttest des Systems

  • Sicherste Luftfedersteuerung auf dem Markt

  • ESP-kompatibel

  • EMV-geprüft

Voller Leistungsumfang mit vier Kanälen

Den Unterschied zwischen einem 2-Kanal- und einem 4-Kanal-System kennen Sie ja bereits. Auch die Vielfalt der Steuerungsmöglichkeiten sind vom jeweiligen System abhängig. Logisch, denn je mehr variable Federelemente verbaut sind, umso flexibler kann die Steuerung arbeiten.

Einem Fahrzeug mit Luftfedern an Vorder- und Hinterachse stehen demzufolge mehr Funktionen zur Verfügung als einem Fahrzeug, das lediglich an der Hinterachse mit Luftfedern ausgestattet ist. Ein Anheben und Absenken des Fahrzeugs an der stahlgefederten Vorderachse ist natürlich nicht möglich. Deshalb sind Funktionen wie Auto-Level, Sport-Modus oder das seitliche Absenken nur den 4-Kanal-Systemen vorbehalten. Trotzdem können wir Ihnen versprechen, dass Sie von der AirDriveControl® begeistert sein werden. Egal, ob Sie eine 4-Kanal-Variante an Vorder- und Hinterachse haben oder lediglich eine 2-Kanal-Lösung.

Einfache Bedienung mit neuen Funktionen

Mit der AirDriveControl® stellen wir Ihnen eine intuitive Steuerung vor, die mehr kann als alle anderen Luftfedersteuerungen vorher.

Die Bedienung über den 3,5 Zoll großen Touchscreen ist genauso simpel wie die Bedienung eines Smartphones. Der Nutzer wird einfach und gezielt durch das übersichtliche Menü geführt. Mit dem neuartigen Bedienteil folgen wir dem Wunsch vieler Kunden nach einer noch komfortableren Steuerung. Je nach System bietet Ihnen die AirDriveControl® neben diversen Standardprogrammen zahlreiche neue Funktionen, die Ihnen das Leben mit Reisemobil deutlich erleichtern. Genießen Sie die Blicke Ihrer Nachbarn, wenn sich Ihr Fahrzeug auf dem Campingplatz automatisch ausrichtet oder wenn Sie ohne Plattenwaage die Achslasten Ihres Reisemobils ermitteln. Das ist aber längst noch nicht alles. Den vollen Funktionsumfang der AirDriveControl® finden Sie hier.

Qualität und Sicherheit setzen Maßstäbe

Neue Sensoren, verbesserte Luftversorgung, wasserdichte Steckverbindungen und optimierte Kabelbäume – die AirDriveControl® ist die qualitativ hochwertigste Luftfedersteuerung aller Zeiten.

Ein Thermosensor überwacht zudem die Temperatur des Kompressors und schützt das System somit vor Überhitzung. Die Integration eines dreiachsigen Beschleunigungssensors ermöglicht es außerdem, den gestiegenen Sicherheitsanforderungen von Fahrzeugen mit ESP gerecht zu werden. Um Ihre Fahrt noch sicherer zu machen, führt das System bei jedem Start einen Selbsttest durch. Bei dieser Eigendiagnose werden Anomalien am System lokalisiert und dem Benutzer via Textmeldung angezeigt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, das Bedienteil ohne Montageaufwand an einem PC auszulesen. Trotz der verbesserten Qualität sämtlicher Bauteile konnte das Gewicht vieler Komponenten gravierend verringert werden.

Tastenmodul für den professionellen Einsatz

Für Ambulanz- und gewerblich genutzte Fahrzeuge bieten wir optional ein robustes Tastenmodul an.

Das ebenfalls über CAN-Bus arbeitende Modul stellt gezielt nur die Funktionen zur Verfügung, die in der Rettungsbranche benötigt werden: Fahrmodus, abgesenkter Modus, Off­road- und Service-Modus. Um den Anforderungen von Fahrzeugbauern gerecht zu werden, sieht die AirDriveControl® einen zusätzlichen Schalter-Eingang am Steuergerät vor. Damit ist es möglich, die Luftfeder zusätzlich über ein herstellereigenes Bedienelement zu steuern.

Achslast erhöhen mit Vollluftfedersystemen

Wie mit all unseren Federsystemen, lassen sich auch mit unseren Vollluftfedern die Achslasten und das zulässige Gesamtgewicht vieler Fahrzeuge erhöhen. Bei Fragen können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.

Callback Service
Kontaktformular
2017-07-21T09:02:38+00:00